HERZLICH WILLKOMMEN BEI S-THETIC HAIR
  • Besonders unbeliebt: Alopecia areata

Kreisrunder Haarausfall

Eine Haarerkrankung mit ganz typischem Bild

Der kreisrunde Haarausfall, auch bekannt als Alopecia areata, ist eine der häufigsten Erkrankungen der Kopfhaut. Erscheinungsform und Ursachen sind anders als beim androgenetischen oder auch beim hormonell bedingten Haarausfall. S-thetic Hair informiert Sie ausführlich über Vorkommen und Therapiemöglichkeiten.

Wie äußert sich kreisrunder Haarausfall?

Der medizinische Fachausdruck Alopecia areata stammt von dem griechischen Wort alopekía, das die beim Fuchs vorkommende Erkrankung Fuchsräude bezeichnet, sowie vom lateinischen area = freie Fläche. Kreisrunder Haarausfall besitzt folgende typischen Merkmale:

  • An etwa münzgroßen, runden Stellen gehen dem Betroffenen alle Haare aus.
  • Die kahlen Stellen der Kopfhaut sind glatt, leicht eingesunken und weisen keine Schuppung auf.
  • Im Randbereich des kreisrunden Haarausfalls findet man oft abgebrochene Haare, die dünner zulaufen.
  • Neben den typischen Haarausfallzonen können auch an anderen Stellen die Haare ausgehen, ohne dass sich ein rundes Ausfallmuster ergibt.
  • Bei Männern sind in selteneren Fällen Bart und Körperhaare vom kreisrunden Haarausfall betroffen.
  • Auch die Fingernägel weisen häufig Veränderungen wie Rillen oder Vertiefungen auf.

Kreisrunder Haarausfall kann bei Menschen jeden Alters und Geschlechts vorkommen. Am häufigsten tritt die Erkrankung bei Kindern, Jugendlichen und jüngeren Erwachsenen bis 30 Jahre auf. Die ausgefallenen Haare können nachwachsen, weil die Haarfollikel normalerweise erhalten bleiben. In schwereren Fällen ist der kreisrunde Haarausfall jedoch nur der Auftakt zu einem Haarverlust in weiten Bereichen der Kopfhaut.

Ursachen

Welche Ursache dem kreisrunden Haarausfall zugrundeliegt, ist nicht vollständig geklärt:

  • Vermutlich ist eine Störung des Immunsystems dafür verantwortlich.
  • Die Immunabwehr des Körpers greift die Haarwurzeln in den betroffenen Zonen wie Fremdkörper an. Es kommt zu entzündungsartigen Vorgängen.
  • Die Erkrankung ist in erster Linie nicht anlagebedingt.
  • Es gibt jedoch einen erblichen Faktor: Bei ca. 10 bis 25 % der Betroffenen kommt der kreisrunde Haarausfall gehäuft in der Familie vor.
  • Das Krankheitsbild geht auch häufiger mit Schilddrüsenerkrankungen einher.
  • Stress und psychische Anspannung können kreisrunden Haarausfall wohl verstärken.

Kreisrunder Haarausfall bei Frauen kann die seltene Form der Alopecia areata tropicans annehmen, auch Pseudopelade Brocq genannt. Hier schreitet der kreisrunde Haarausfall von kleinen, glänzenden und geröteten Stellen aus immer weiter fort. Dabei werden die Haarwurzeln unumkehrbar zerstört. Ein erfahrener Arzt kann diese Variante des kreisrunden Haarausfalls bei Frauen von der weitaus häufigeren Hauptform abgrenzen.

Untersuchung

Bei kreisrundem Haarausfall kommt es darauf an, andere mögliche Ursachen für den Haarverlust wie eine Hormonstörung, Hauterkrankungen oder Vergiftungen auszuschließen. Deshalb sollten Sie in jedem Fall einen erfahrenen Facharzt aufsuchen. Verwechslungen mit androgenetischem Haarausfall, wie er bei vielen Männern und Frauen anlagebedingt vorkommt, sind für den Laien möglich. Dem lässt sich durch eine gründliche Untersuchung vorbeugen:

  • Mit einem Trichogramm, einer Untersuchung von 50 bis 100 entnommenen Haaren, kann Ihr Arzt bei kreisrundem Haarausfall der Ursache auf die Spur kommen.
  • Auch eine Laboruntersuchung von Kopfhautgewebe kann helfen. Es wird Ihnen unter örtlicher Betäubung entnommen.

Kreisrunder Haarausfall und seine Behandlung

Vielfach bessert sich eine Alopecia areata nach einiger Zeit von selbst: Die Haare wachsen nach, die kahlen Stellen werden wieder geschlossen. Ob und wann eine Behandlung Ihres kreisrunden Haarausfalls erforderlich ist, sollte der behandelnde Arzt entscheiden. Insbesondere bei Kindern muss eine sorgfältige Abwägung erfolgen.

Gegebenenfalls kommen folgende Therapiemöglichkeiten in Frage:

  • Kortison wird am häufigsten gegen kreisrunden Haarausfall eingesetzt. Das Mittel kann die Immunabwehr des Körpers, welche die Haare angreift, an der betreffenden Stelle hemmen.
  • Topische Immunabwehr: Bei schwererem Verlauf des kreisrunden Haarausfalls lässt sich mit einem Medikament wie Diphenylcyclopropenon (DSP) eine Kontaktallergie erzeugen. Dies kann die Immunabwehr des Körpers von den Haarwurzeln „ablenken“, was oft mittel- bis langfristig neuen Haarwuchs bringt. DCP besitzt allerdings noch keine offizielle Zulassung.

Eine Eigenhaartransplantation, wie sie bei anlagebedingtem, androgenetischem Haarausfall zum Einsatz kommt, ist bei kreisrundem Haarausfall normalerweise nicht sinnvoll.

Untersuchung und Beratung

Die Haarexperten von S-thetic Hair beraten Sie sehr gerne bei Ihren Haarproblemen. Dazu können Sie jederzeit einen persönlichen Termin vereinbaren –telefonisch oder über unser Kontaktformular.

Übersicht

alle standorte grau

Unsere Standorte

Standort IconS-thetic Clinic Düsseldorf
Kaiserswerther Markt 25–27
40489 Düsseldorf
Tel. 0211 436 93 40 
Zum Standort


Standort IconS-thetic Clinic Hamburg
Alsterarkaden 20
20354 Hamburg
Tel. 040 703 833 83
Zum Standort


Standort IconS-thetic Köln
Gladbacher Straße 44
50672 Köln
Tel. 0221 922 885 36
Zum Standort


Standort IconS-thetic München
Sendlinger-Tor-Platz 7
80336 München
Tel. 089 590 682 18
Zum Standort


Standort IconS-thetic Stuttgart
Königstraße 4
70173 Stuttgart
Tel. 0711 220 298 25
Zum Standort


Standort IconS-thetic Mannheim
Fronhofallee 1
67098 Bad Dürkheim (bei Mannheim)
Tel. 06322 958 376 20
Zum Standort


Standort IconS-thetic Frankfurt
Gartenstraße 134
60596 Frankfurt am Main
Tel. 069 247 488 921 53
Zum Standort


Standort IconS-thetic Nürnberg
Karolinenstraße 23
90402 Nürnberg
Tel. 0911 992 885 96 
Zum Standort


Standort IconS-thetic Berlin
Rosenthaler Str. 46/47
10178 Berlin
Tel. 030 280 962 72

Zum Standort