S-thetic Hair

Menu
JETZT ANRUFEN

Wir beraten Sie gerne Kontaktformular schließen



Unser Team freut sich auf Ihre Kontaktaufnahme.
Gerne können Sie unser Kontaktformular nutzen:


Beratung anfordern
Die Standorte von S-thetic als Karte
Close Icon

Bitte wählen Sie einen Standort

Die S-thetic Clinic verfügt über Standorte in Düsseldorf, Hamburg und Frankfurt. Ebenfalls in Düsseldorf, sowie in München, in Köln, in Stuttgart und in Bad Dürkheim / Mannheim kommen außerdem die S-thetic Praxiskliniken hinzu. Die verschiedenen Zentren decken nahezu das gesamte Behandlungsspektrum der ästhetischen Medizin ab.

Wussten Sie bereits?

Eine Eigenhaartransplantation bieten wir bereits ab 1990,– € an. Haben Sie Fragen dazu? Wir freuen uns auf Ihren Anruf unter 0800 / 66 47 445.

Mehr erfahren
Sie haben Haarausfall? Wir haben die Lösung!

Haare sind unsere Leidenschaft: S-thetic Hair bietet geballte Haarkompetenz für gesundes, volles Haar und moderne Verfahren gegen Haarausfall.

Anrufen Kontakt Teilen

Häufig gestellte Fragen

Allgemeines zur Haarwunschbehandlung

Stehen die Haarwunschbehandlungen von S-thetic Hair sowohl Frauen wie auch Männern offen?

Ja! Wir kennen uns mit sämtlichen Haarproblemen von Frauen wie von Männern sehr gut aus. Ganz unabhängig von Ihrem Geschlecht helfen wir Ihnen sehr gerne.

Welche Arten von Haarausfall können bei S-thetic Hair behandelt werden?

Wir bei S-thetic Hair können sehr verschiedene Arten von Haarausfall behandeln. Am häufigsten führen wir Therapien gegen erblich bedingten (androgenetischen) Haarausfall, Haarprobleme infolge von Nährstoffmangel und gegen stressbedingten Haarausfall durch. Wir verfügen über Behandlungsansätze, mit denen wir uns ganz individuell auf Ihr Haarproblem einstellen können. Es gibt allerdings Arten von krankheitsbedingtem Haarausfall, die eher in den Behandlungsbereich eines Hautarztes fallen. In solchen Fällen überweisen wir Sie gerne zu einem Spezialisten.

Bietet S-thetic Hair nur Behandlungen für das Haupthaar an?

Die Behandlungspalette von S-thetic Hair ist keineswegs auf das Haupthaar beschränkt. Wir bieten auch Haarwunschbehandlungen für Ihre Barthaare, Ihre Augenbrauen und Ihre Wimpern an – im Fall der Wimpern auch zum Zweck der Wimpernverlängerung.

Kann ich auch eine hohe Stirn ausgleichen lassen, die gar nicht auf Haarausfall zurückgeht?

Frauen oder Männer, bei denen der Haaransatz von Natur aus übermäßig hoch sitzt, behandeln wir selbstverständlich ebenfalls gerne. In solchen Fällen kann eine gezielte Haartransplantation eine gute Behandlungsmöglichkeit sein.

Welche Behandlungen kann ich bei S-thetic Hair erhalten?

S-thetic Hair bietet sowohl nichtoperative Behandlungen als auch Eigenhaartransplantationen an. Die Behandlung richtet sich nach der Art des Haarausfalls und nach der individuellen Diagnose, die unser behandelnder Arzt für Ihr Haarproblem stellt. Zu den nichtoperativen Verfahren, die wir am häufigsten durchführen, zählen zum Beispiel die PRP-Haarwurzelbehandlung mit Eigenblut, die Mesohair-Therapie, die AC-Therapie und die Scalp Micro Pigmentation. Eigenhaartransplantationen bieten wir für Kopfhaar, Barthaar, Augenbrauen und Wimpern an.

Nichtoperative Haarwunschbehandlungen

Wozu dient eine nichtoperative Haarwunschbehandlung?

In vielen Fällen gehen Haarausfall, brüchiges oder anfälliges Haar auf Nährstoffmangel, Stress oder Durchblutungsprobleme der Kopfhaut zurück. Dagegen hilft oft eine speziell auf Sie abgestimmte Therapie, welche die Versorgung der Haarwurzeln verbessert. Eine solche Behandlung kann die Blutzirkulation anregen und haarwuchsfördernde Nährstoffe, Medikamente oder auch homöopathische Mittel an Ort und Stelle bringen. Ob eine derartige Therapie für Sie geeignet ist, ergibt sich aus der Untersuchung Ihrer Kopfhaut und Ihrer Nährstoffsituation.

Welche nichtoperativen Haarwunschbehandlungen gibt es bei S-thetic Hair?

S-thetic Hair bietet zum Beispiel eine eigenblutbasierte PRP-Haarwurzelbehandlung an, die mit plättchenreichem Blutplasma arbeitet. Sie kann in der Kopfhaut wertvolle Stammzellen und Wachstumsfaktoren aktivieren. Daneben führen wir häufig auch die Mesohair-Therapie durch. Sie fördert die Durchblutung mit Hilfe feinster Nädelchen und bringt individuell auf Sie abgestimmte Wirkstoffe in Ihre Kopfhaut. Gegen spannungsbedingten Haarausfall setzen wir vielfach die kopfhautentspannende AC-Therapie ein. Mit einer Scalp Micro Pigmentation schließlich können wir licht gewordene Kopfhautzonen bei Ihnen optisch auffüllen.

Bei welchen Arten von Haarausfall können diese Verfahren angewandt werden?

Eine nichtoperative Haarwunschbehandlung bietet sich vor allem bei erblich bedingtem Haarausfall, bei Nährstoffmangel und Durchblutungsproblemen sowie bei stress- und spannungsbedingtem Haarverlust an. Welche Art von Haarproblem in Ihrem Fall vorliegt, können die erfahrenen Fachärzte von S-thetic Hair durch eine gründliche Untersuchung herausfinden.

Tut eine nichtoperative Haarwunschbehandlung weh?

Bei der PRP-Haarwurzeltherapie, beim Mesohair-Verfahren und bei der AC-Therapie erfolgen nur ganz kurze Einstiche in die Kopfhaut. Die kleinen Piekser sind normalerweise auch ohne örtliche Betäubung gut auszuhalten. Bei einer Scalp Micro Pigmentation wird die Behandlungsregion in der Regel örtlich betäubt, damit Sie von der Behandlung möglichst wenig spüren.

Haartransplantation

Welchen Erscheinungen des Haarausfalls kann S-thetic Hair mit einer Haartransplantation begegnen?

Mit neuen Haaren auffüllen können wir bei Ihnen zum Beispiel Geheimratsecken, eine zurückgewichene Haarlinie, kahle Stellen am oberen Hinterkopf (Tonsur) oder eine Stirnglatze.

Ist bereits ein großer Teil der einstmals behaarten Kopfhaut vom Haarausfall betroffen, gibt es jedoch Einschränkungen: Hier können wir mit einer Haartransplantation nicht die gesamte Haarausfallfläche mit neuen Haaren auffüllen. Dafür lassen sich im Hinterkopfbereich nicht genug Spenderhaare gewinnen. Aber auch in solchen Fällen von weiter fortgeschrittenem Haarausfall lässt sich eine deutliche optische Verbesserung erreichen.

Was für Haare werden bei einer Haartransplantation verwendet?

Bei einer Haartransplantation verwenden wir ausschließlich Spenderhaare aus dem Bereich Ihres Hinterkopfes. Die dort befindlichen Haare sind in aller Regel gegen erblich bedingten Haarausfall immun. Wenn sie nach der Verpflanzung im vorderen oder oberen Kopfbereich richtig eingewachsen sind, fallen sie normalerweise nie wieder aus.

Was für verschiedene Verfahren bietet S-thetic Hair für die Haartransplantation an?

S-thetic Hair kann Ihnen sowohl die ausgesprochen schonende Einzelhaartransplantation (FUE-Verfahren) wie auch die besonders ertragreiche Streifenmethode (FUT-Verfahren) anbieten. Welches Verfahren sich in Ihrem Fall eher eignet, hängt von der individuellen Haarsituation ab. Mit der FUE-Methode können wir in einer Sitzung bis zu tausend Haarfollikel verpflanzen, beim FUT-Verfahren mehrere tausend.

Wo liegt der Unterschied zwischen den beiden Transplantationsverfahren?

Bei der FUE-Methode gewinnen wir die Spenderhaare einzeln mit einer extradünnen Hohlnadel. Bei der FUT-Methode entnehmen wir einen größeren Kopfhautstreifen und vereinzeln die Haarfollikel anschließend in unserem Labor.

Die FUE-Methode hinterlässt in der Spenderzone praktisch keine sichtbaren Narben. Die leichte Ausdünnung des Haarwuchses im Spenderbereich ist normalerweise nicht zu bemerken. Allerdings lassen sich mit dem FUE-Verfahren nicht so viele Spenderhaare auf einmal gewinnen.

Das FUT-Verfahren hingegen ist ergiebiger, dafür bleibt nach der Haartransplantation eine längliche Narbe am Hinterkopf zurück.

Das Einsetzen der Haare verläuft bei der FUE- wie bei der FUT- Methode völlig gleich. Dazu müssen in der Haarausfallzone für jedes neue Haar lediglich kleinste Zugänge geschaffen werden. Zu sichtbarer Narbenbildung kommt es hierdurch normalerweise nicht.

Was für Narben bleiben bei einer Haartransplantation zurück?

Beim besonders schonenden FUE-Verfahren sind die zurückbleibenden Narben winzig und mit bloßem Auge praktisch unsichtbar.

Die Narbe, die beim FUT-Verfahren zurückbleibt, verläuft normalerweise waagerecht am Hinterkopf. Die Länge hängt vom Bedarf an Spenderhaaren ab. Wenn die Haare in der Umgebung mindestens ein bis zwei Zentimeter lang sind, bleibt die Narbe in der Regel vollständig verdeckt.

Wie lange hält eine Haartransplantation?

Die umgepflanzten Haare brauchen eine Weile, bis sie sich von dem Nährstoffmangel erholt haben, den die Transplantation mit sich bringt. Haare, die nach fünf bis sechs Monaten gut in die Behandlungszone eingewachsen sind, fallen normalerweise ein Leben lang nicht mehr aus.

Wann ist der richtige Zeitpunkt für eine Haartransplantation?

Eine Haartransplantation bedarf einer genauen Planung. Ziel ist ein möglichst einheitliches, ansehnliches Haarbild. Wenn Sie eine Haartransplantation ins Auge fassen, sollte der erblich bedingte Haarausfall seinen Höhepunkt bereits überschritten haben. Die Haarausfallzone weitet sich dann nicht mehr wesentlich aus, die zu verpflanzenden Haare lassen sich sinnvoll verteilen. Das ist bei Männern meist um das 35. Lebensjahr herum der Fall, bei Frauen in der Regel später – je nach Beginn der sogenannten Wechseljahre.

Wie lange dauert eine Haartransplantation?

Eine Haartransplantation dauert normalerweise einige Stunden. Die Dauer hängt von der Anzahl der Haare ab, die verpflanzt werden sollen. Bei einer Augenbrauentransplantation sind das oft nur um die 100, bei einer Haartransplantation für größere Kopfhautbereiche einige tausend Haare. Genügt bei der aufwendigeren Einzelhaarverpflanzung (FUE-Technik) eine einzige Behandlungssitzung nicht aus, kann die Behandlung zum Beispiel am Folgetag fortgesetzt werden.

Wann bin ich wieder ausgehfähig?

Das hängt von der Art des Eingriffs ab. Nach jeder Haartransplantation sollten Sie für einige Tage zum Schutz der Kopfhaut eine Kopfbedeckung tragen. Einige Tage darauf können Sie die Haare schon wieder selbst waschen. Ein leichter Grind, der sich in der Transplantationszone bilden kann, fällt meist nach etwa 10 Tagen von selbst ab. Falls bei Ihnen das Streifenverfahren (FUT-Methode) angewendet wurde, müssen Sie für etwa 2 Wochen einen Pflasterverband am Hinterkopf tragen. Bei der Einzelhaartransplantation (FUE-Methode) ist das nicht notwendig. Dafür müssen bei der FUE-Methode je nach Behandlungsumfang eventuell einige Kopfhautzonen kurzrasiert werden.

Tut eine Haartransplantation weh?

Ihre Kopfhaut erhält während der Haartransplantation eine örtliche Betäubung. Wenn überhaupt, spüren Sie während der Behandlung nur ab und zu ein leichtes Ziepen.

Barthaare, Augenbrauen und Wimpern

Wie funktioniert eine Barthaartransplantation?

Eine Barthaartransplantation eignet sich dazu, schüttere, kahle oder gänzlich unbewachsene Stellen in Ihrer Bartzone aufzufüllen. Wir wenden dazu das Verfahren der Einzelhaartransplantation (FUE-Methode) an. Das Verfahren für die Transplantation von Barthaaren umfasst grundsätzlich die gleichen Schritte, die wir zum Auffüllen des Haupthaars unternehmen: Einzelne Haare, die Ihren Barthaaren möglichst ähneln sollten, entnehmen wir behutsam aus Ihrem Hinterkopfbereich. Auch Körperhaare von Rücken, Beinen oder Brust können dafür geeignet sein. Anschließend setzen wir die Spenderhaare in Ihrer Bartzone wieder ein. Nach vollendeter Behandlung dürfen Sie sich über Ihren volleren Bartwuchs freuen.

Was ist das Besondere an einer Wimperntransplantation?

Eine Wimperntransplantation kann zur Verdichtung der Wimpernhaare dienen oder zur Erzielung von längeren natürlichen Wimpern. Das Besondere daran: Entnommene Kopfhaare, die wir in Ihrer Wimpernzone wieder einsetzen, behalten ihre Wachstumseigenschaften bei. Anders als „echte“ Wimpernhaare stellen sie ihr Wachstum nicht ab einer bestimmten Länge ein. Eine Wimperntransplantation ermöglicht Ihnen also, Ihre Wimpern beliebig lang wachsen zu lassen. Für die Behandlung wenden wir das besonders schonende FUE-Verfahren an.

Worum geht es bei einer Augenbrauentransplantation?

Eine Augenbrauentransplantation bietet sich an, wenn Ihre Augenbrauen von Natur aus oder infolge eines Unfalls schwach bewachsen sind. Das Verfahren kommt auch infrage, wenn nach übermäßigem Zupfen oder infolge von Augenbrauentätowierungen kaum noch Haare nachwachsen. Mit einer Augenbrauentransplantation können wir ganz nach Wunsch für einen schönen Brauenschwung und einen gleichmäßigen Bewuchs sorgen. Zum Einsatz kommt dabei das schonende FUE-Verfahren der Haartransplantation.

Behandlungsablauf

Wo finden die Haarwunschbehandlungen von S-thetic Hair statt?

Die Behandlungen von S-thetic Hair finden nach Möglichkeit an dem Standort statt, wo Sie auch untersucht und beraten werden. In Einzelfällen weichen wir auf Standorte aus, wo genau die Behandlungsmöglichkeiten vorhanden sind, die für die jeweilige Therapie nötig sind.

Wie läuft eine Haarwunschbehandlung bei S-thetic Hair ab?

Am Anfang steht eine gründliche Untersuchung Ihrer Kopfhaut, Ihrer Gesichtshaut, Ihrer Augenbrauen oder Wimpern – je nachdem, wo bei Ihnen eine Haarwunschbehandlung in Frage kommt. Anschließend berät der behandelnde Facharzt Sie ausführlich zu allen Möglichkeiten, Ihren Haarwuchs aufzufüllen oder zu unterstützen.

Nachdem Sie sich alles gründlich überlegt haben, können wir einen Behandlungstermin mit Ihnen vereinbaren. Ihr behandelnder Arzt informiert Sie ausführlich, was im Vorfeld der Behandlung zu beachten ist: zum Beispiel wann Sie zum letzten Mal Ihre Haare waschen dürfen, wie es mit Haarfärbemitteln und bestimmter Haarpflege aussieht und dergleichen. Am Tag der Behandlung kommen Sie dann ganz entspannt zu uns und überlassen sich unseren Haarexperten.

Wer führt die Haarwunschbehandlungen bei S-thetic Hair durch?

Alle Haarwunschbehandlungen – ob nichtchirurgisches Verfahren oder Haartransplantation – werden von einem unserer erfahrenen Fachärzte durchgeführt. Sie alle sind ausgewiesene Haarexperten, die seit vielen Jahren auf ihrem Gebiet tätig sind. Unterstützt werden sie von unserem Fachpersonal vor Ort, das über eine hervorragende medizinische Ausbildung verfügt.

Muss ich mich auf eine Klinikübernachtung einstellen?

Alle Behandlungen bei S-thetic Hair finden ambulant statt. Das gilt auch für die Haartransplantationen. Nach jeder Behandlungssitzung können Sie also direkt wieder nach Hause gehen.

Lassen Sie sich von uns beraten

Deutschlandkarte

Bitte wählen Sie einen Standort

Die S-thetic Clinic verfügt über Standorte in Düsseldorf, Hamburg und Frankfurt. Ebenfalls in Düsseldorf, sowie in München, in Köln, in Stuttgart und in Bad Dürkheim / Mannheim kommen außerdem die S-thetic Praxiskliniken hinzu. Die verschiedenen Zentren decken nahezu das gesamte Behandlungsspektrum der ästhetischen Medizin ab.